Fußball ist unser Leben!

Es braucht so wenig für ein Fußballspiel. Im Prinzip eigentlich nur gerade einen Ball. Als Tor sucht man sich eine geeignete Fläche an einer Wand oder an einem Zaun aus. Oder man bastelt sich das Tor irgendwie selber. Und los gehts, ohne einen Gedanken an die Zeit, das Wetter oder irgendetwas Anderes zu verschwenden. Viele der größten Fußballer der Welt haben einmal so angefangen und spielen nun in den größten und schönsten Stadien der Welt. Schließlich ist das Ziel des Spiels überall dasselbe: das Runde muss ins Eckige – egal wie! Bloß mit den Händen darf der Ball natürlich nicht gespielt werden.

Fußball – ein Spiel für alle

Die Faszination Fußball wirkt nicht nur auf jene Menschen, die sich gut, schnell und geschickt bewegen können und auf dem Feld ihre Gegner austanzen. Die Zuschauer gehören ebenso zum Spiel dazu und machen teilweise ein richtiges Erlebnis aus einem Spiel, selbst wenn auf dem Rasen Langeweile geboten ist. Choreographien, Gesänge und andere Formen der Unterstützung sind ebenso faszinierend wie das Spektakel, für das die Stars auf dem Feld verantwortlich sind. Ob Männer oder Frauen, Profis oder Amateure, Junioren oder Senioren, die Faszination und die Begeisterung für den Sport sind allgegenwärtig, gerade in Ländern wie Deutschland, Italien oder Brasilien. Schön ist auch mit anzusehen, wie sich der Fußball in Ländern entwickelt, wo er bisher eher weniger vertreten war, so zum Beispiel in den Vereinigten Staaten.

Der Sport mobilisiert die Massen

Zu jedem Spiel kommen gegen 60’000 Zuschauer in die Arena auf Schalke und in den Stadien von Dortmund und München sind es in aller Regel sogar noch mehr. Das Stadion des FC Barcelona fasst um die 100’000 Zuschauer und ist ebenfalls immer wieder bis auf den letzten Platz besetzt. Wo Fußball gespielt wird, wollen die Leute einfach mit dabei sein. Noch viel schöner ist es während den Welt- und Europameisterschaften, wenn sich wildfremde Leute, die mit dem Sport eigentlich nicht viel zu tun haben treffen und beim Public Viewing sich die Spiele gemeinsam ansehen. Ob die eigene Mannschaft dabei mitspielt, gut spielt oder ob zwei andere Teams auf dem Feld stehen ist im Prinzip irrelevant. Es geht den Leuten darum, eine tolle Zeit miteinander zu verbringen. Von allen Orten, an denen man Fußball sehen kann, ist ein Public Viewing für mich der Schönste.